Bei der Instal­la­tion der H 8–5 Brand­schutz­tü­ren in Mau­er­werk oder in einer Beton­wand ist dar­auf zu ach­ten, dass die Mau­er­an­ker, wel­che sich an der Zarge ange­schweißt befin­den und für die Mon­tage auf­ge­bo­gen wer­den müs­sen, nur mit bau­auf­sicht­li­chen Instal­la­ti­ons­ma­te­rial (Dübel + Schrau­ben) befes­tigt wer­den. Es gibt nur eine geringe Anzahl von Schrau­ben­ty­pen und Dübeln die dafür gesetz­lich sind. Und diese sind in den Bau­märk­ten nicht, oder nur als Son­der­be­stel­lung in Groß­pa­ckun­gen zu erhal­ten. Des­halb kann das bau­auf­sicht­lich zuge­las­sene Befes­ti­gungs­ma­te­rial bei dem Lie­fe­ran­ten der Tür in der Regel direkt mit bestellt wer­den. Wenn die Zarge dann aus­ge­rich­tet und befes­tigt ist, muss sie hohl­raum­frei aus­ge­mör­telt wer­den. Wer nicht so geschickt mit der Mör­tel­kelle umge­hen kann zieht sich ein paar solide Gum­mi­hand­schuhe an und stopft die Zarge von Hand aus. Anschlie­ßend wird der Mör­tel mit einem feuch­ten Pin­sel geglät­tet. Wei­ter Infos zur Brand­schutz­tür bekom­men Sie hier. Je nach Brand­schutz­tür und Wand benö­tigt man eine beson­dere Türz­arge und nicht jede Feu­er­schutz­tür ist mit jeder Türz­arge lie­fer­bar. Umgangs­sprach­lich wird die Türz­arge auch Tür­rah­men genannt.

Wel­che Zarge für wel­che Mauer?

  • Eck­zarge: Spe­zi­elle Zar­gen­kon­struk­tion die auf der Ecke des Mau­er­wer­kes befes­tigt wird.
  • Umfas­sungs­zarge: Umfasst das Mau­er­werk in der gesam­ten Tiefe wie ein „U“.
  • Ergän­zungs­zarge: Diese wird gegen die Eck­zarge geschraubt. Es ergibt sich dann ein ähn­li­ches Bild wie bei einer Umfas­sungs­zarge, nur das die Umfas­sungs­zarge aus einem Stück besteht und die Eck­zarge mit Ergän­zungs­zarge aus zwei Ele­men­ten zusam­men gesetzt ist.

Sie sehen hier von oben nach unten eine Eck­zarge, eine Umfas­sungs­zarge, eine Block­zarge und eine Ergän­zungs­zarge. Was man nicht oft genug the­ma­ti­sie­ren kann ist die Nut­zung von zuge­las­se­nen Dübeln, allein dadurch ist auch die Gewähr­leis­tung vor­han­den, dass die Tür und Zarge opti­mal mit­ein­an­der har­mo­nie­ren. Soll­ten sie Fra­gen haben stehe wir Ihnen gerne per Mail zur Verfügung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier + 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.