Es bleibt nicht aus, das eine Haus­tür, egal aus wel­chem Mate­rial, auch mal die eine oder andere Pflege oder War­tung benö­tigt. Wenn es gleich ein Krat­zer ist, dann kann man sich nur an den Ver­käu­fer wen­den und dort nach einem Lack­stift fra­gen. Wenn der Krat­zer sehr tief ist, dann sollte man einen Fach­mann ran las­sen. Der kann schnell beur­tei­len, ob die­ser wie­der besei­tigt wer­den kann.

Bei nor­ma­ler Ver­schmut­zung sollte man grund­sätz­lich nur mit Was­ser an das Tür­blatt gehen. Denn auch scharfe Mit­tel, kön­nen Ver­än­de­run­gen bei der Farbe der Ober­flä­che bewir­ken. Vor allem dann, wenn das Rei­ni­gungs­mit­tel nicht voll­stän­dig von der Ober­flä­che ent­fernt wurde und spä­ter die Sonne drauf scheint.

Wenn es um die Besei­ti­gung von hart­nä­cki­gen Schmutz geht, dann kann ein soge­nann­ter Schmutz­ra­die­rer even­tu­ell hel­fen. Aber benut­zen Sie die­sen vor­sich­tig und tes­ten Sie den erst an einer Stelle, die nicht sicht­bar ist.

Auch ein Zylin­der und Schloss muss regel­mä­ßig gerei­nigt und gepflegt wer­den. Aus dem Hause ABUS gibt es da z.B. ein Spray.Das ABUS Pflege-Spray PS88 ist ein nicht­fet­ten­des Spe­zi­al­mit­tel und eig­net sich her­vor­ra­gend für ver­schie­denste Anwen­dun­gen für Heim, Hobby und Hand­werk. Die­ses Rei­ni­gungs­mit­tel pflegt nicht nur Ihre Schloss­zy­lin­der, Tür­zy­lin­der und Auto­schlös­ser, son­dern bie­tet auch vor­beu­gen­den Schutz und erhöht somit die Lebens­dauer und Funk­tio­na­li­tät die­ser Kom­po­nen­ten. Im Win­ter beugt die­ses Pfle­ge­spray zusätz­lich der Ver­ei­sung von Tür– und Auto­schlös­sern vor und dient als Kor­ro­si­ons­schutz gegen Salz, Was­ser und Feuch­tig­keit. Zu gebrau­chen ist es auch im Elek­tro– und Elek­tro­nik­be­reich als Kon­takt­spray und besei­tigt zudem wirk­sam das Quiet­schen und Knar­ren von Türen, Fens­tern und Schub­la­den. Zusätz­li­che Anwen­dung fin­det die­ses Zylin­der­spray beim ein­fa­chen lösen ange­ros­te­ter Schrau­ben, Bol­zen und Ven­tile. Ein klei­ner Hel­fer mit gro­ßem Ein­satz­ge­biet, der in kei­nem Haus­halt und Betrieb feh­len darf. Auch ein syn­te­ti­sches Krie­chöl eig­net sich zur Pflege. Die­ses voll­syn­the­ti­sche Hochleistungs-Multifunktionsöl fin­det seine Anwen­dung im pro­fes­sio­nel­len sowie pri­va­ten Bereich. Seine her­vor­ra­gen­den Pro­dukt­ei­gen­schaf­ten machen die­ses Mehr­zweck­krie­chöl in jedem Anwen­dungs­be­reich zu einem zuver­läs­si­gen Hel­fer. Dabei eig­net sich die­ses nicht nur zum lösen und Gän­gig­ma­chen von fest­sit­zen­den mecha­ni­schen Tei­len, son­dern dient auch als Schmier­mit­tel für Fein– und Mess­werk­zeuge, Zylin­der­schlös­ser, Beschläge und Waf­fen. Zusätz­lich eig­net es sich zum Rei­ni­gen von öl– und fett­ver­schmutz­ten Tei­len und zur Kon­ser­vie­rung gerei­nig­ter Bau­teile gegen Flugrost. Durch die Geruch­lo­sig­keit ist das Arbei­ten mit die­sem Schmier­mit­tel wesent­lich ange­neh­mer als mit ver­gleich­ba­ren Pro­duk­ten und durch die hohe Kriech­fä­hig­keit wird eine lang anhal­tende Wir­kung erzielt.

Diese Pro­dukte kön­nen Sie bei Bedarf auch online bei HaBeFa.de bestellen.

Hier ein paar Infor­ma­tio­nen, aus der Mon­ta­ge­an­lei­tung, die der Tür beiliegt.

Rei­ni­gung

Aluminium-Profile, Motiv-Füllung und Griffe regel­mä­ßig mit einem feuch­ten Tuch rei­ni­gen. Kam­mer hin­ter der Was­ser­ab­weis­nase des Schwel­len­pro­fils sau­ber hal­ten. Bei stär­ke­rer Ver­schmut­zung ein mil­des Rei­ni­gungs­mit­tel ohne Duft­zu­satz ver­wen­den. Das Rei­ni­gungs­mit­tel muss wei­ter­hin frei sein von:
• Ben­zin und Ben­zol
• ver­dünn­ter Salz-, Schwe­fel– oder Zitro­nen­säure
• Schleifpartikeln

Salz– und Schad­stoff­ab­la­ge­run­gen auf der Türo­ber­flä­che — z.B. durch unmit­tel­bare Nähe von See­was­ser, Indus­trie­an­la­gen, Stra­ßen (Streu­salz­ein­flüsse im Win­ter) — nach Bedarf öfter abwa­schen. So bleibt die indi­vi­du­elle schöne Optik der Tür erhal­ten und irre­pa­ra­ble Schä­den wer­den vermieden.

Mes­sing

Ech­tes Mes­sing ohne Ober­flä­chen­schutz kor­ro­diert im täg­li­chen Gebrauch. Mit einem geeig­ne­ten Metall­putz­mit­tel (im Fach­han­del erhält­lich) las­sen sich jedoch die Ober­flä­chen leicht reinigen.

Titan-Beschichtung

Keine Kor­ro­si­ons­schüt­zen­den Pfle­ge­mit­tel notwendig.

Klarlack-Beschichtung

Zum Schutz der Lack­o­ber­flä­che emp­fiehlt es sich die Teile nach der Rei­ni­gung von Anfang an zu ver­sie­geln (z.B. mit Auto-Hartwachs).

Edel­stahl

Zur Rei­ni­gung und Pflege von Edel­stahl­grif­fen, sons­ti­gen Beschlag­tei­len und Ober­flä­chen emp­fiehlt sich ein Edelstahl-Pflegemittel ent­we­der aus dem Zube­hör­pro­gramm oder Fach­han­del zu ver­wen­den. Bei einer regel­mä­ßi­gen Ver­wen­dung (ca. alle 4–6 Wochen) wird etwai­ger, von außen her­an­ge­tra­ge­ner, so genann­ter Flugrost ver­hin­dert, bzw. ent­fernt. Auf kei­nen Fall Stahl­bürs­ten, Stahl­wolle o.ä. verwenden!

Schloss

War­ten Sie das Schloss und den Schließ­zy­lin­der 1– bis 2– mal jähr­lich, damit sich die Tür immer leicht und leise schlie­ßen lässt:
• Die Schloss-Fallen und Rie­gel direkt vor Inbe­trieb­nahme der Tür mit säure– und harz­freiem Gleit­mit­tel (Vase­line) ein­fet­ten, damit vor allem bei Automatik-Schlössern eine ein­wand­freie Funk­tion gewähr­leis­tet ist.
• Für den Pro­fil­zy­lin­der spe­zi­el­les Pfle­ge­mit­tel in den Schließ­ka­nal sprü­hen (im Fach­han­del erhältlich).

Tür­bän­der

Die Tür­bän­der (Schar­niere) der Aluminium-Tür sind wartungsfrei.

Ihr Team von HaBeFa.de

Vor eini­gen Tagen hat­ten wir das Thema Anti Panik bereits auf­ge­grif­fen und heute geht es mal etwas mehr in das Detail.

Anti-Panikfunktionen bei Schlös­sern – Aus­füh­run­gen und Anwendungsgebiete

Umschalt­funk­tion B:

Hoermann_H8-5_heizungskellertuerFür Türen, die zeit­weise einen Durch­gang von innen und außen ermög­li­chen müs­sen. Die Tür ist beid­sei­tig mit Drü­ckern aus­ge­rüs­tet (geteilte Nuss). Die abge­sperrte Tür kann von innen über die Anti-Panikfunktion im Schloss geöff­net wer­den. Der äußere Drü­cker ist in Leer­lauf­funk­tion. Durch Ent­rie­geln mit dem Schlüs­sel bis zum Anschlag wird die Nor­mal­funk­tion erreicht und die Tür ist von innen und außen mit­tels Drü­cker zu öff­nen. Durch Vor­sper­ren mit dem Schlüs­sel wer­den Anti-Panik– und Leer­lauf­funk­tion wie­der­her­ge­stellt (Umschaltfunktion).

Schließ­zwang­funk­tion C:

Für Türen, bei denen grund­sätz­lich eine unbe­rech­tigte Öff­nung von außen ver­hin­dert wer­den muss. Die Tür ist beid­sei­tig mit Drü­ckern aus­ge­rüs­tet (geteilte Nuss). Die abge­sperrte Tür kann von innen über die Anti-Panikfunktion im Schloss geöff­net wer­den. Der äußere Drü­cker ist stets in Leer­lauf­funk­tion. Durch Ent­rie­geln mit dem Schlüs­sel bis zum Anschlag wird die Leer­lauf­funk­tion aus­ge­schal­tet und die Tür ist von innen und außen mit­tels Drü­cker zu öff­nen. Ein Abzie­hen des Schlüs­sels ist jedoch erst wie­der nach Vor­sper­rung, d.h. Wie­der­her­stel­lung der Leer­lauf­funk­tion, mög­lich (Schließzwang).

Durch­gangs­funk­tion D:

Für Türen, die zeit­weise einen Durch­gang von innen und außen ermög­li­chen müs­sen. Die Tür ist beid­sei­tig mit Drü­ckern aus­ge­rüs­tet (geteilte Nuss). Die abge­sperrte Tür kann von innen über die Anti-Panikfunktion im Schloss geöff­net wer­den. Nach einer Drü­ck­er­be­tä­ti­gung von innen ist die Tür auto­ma­tisch auch von außen zu öff­nen, d.h.Rettungsmaßnahmen wer­den nicht behin­dert. Bei die­ser Funk­tion muss zur Ver­hin­de­rung des Öff­nens der Tür von außen in jedem Fall wie­der eine Ver­rie­ge­lung mit dem Schlüs­sel erfolgen.

Wech­sel­funk­tion E:

Für Türen, die von außen nur mit dem Schlüs­sel geöff­net wer­den sol­len. Die Tür ist auf der einen Seite mit einem Drü­cker und auf der ande­ren Seite mit einem fest­ste­hen­den Knopf aus­ge­rüs­tet (durch­ge­hende Nuss). Die abge­sperrte Tür kann von innen über die Anti-Panikfunktion im Schloss, von außen mit dem Schlüs­sel (der Rie­gel wird zurück­ge­sperrt und die Falle zurück­ge­zo­gen) geöff­net werden.

2-flügelige Tür­ele­mente kön­nen mit Teil­pa­nik– oder mit Voll­pa­nik­funk­tion aus­ge­stat­tet wer­den, wobei jeweils die not­wen­dige Flucht­weg­breite die erfor­der­li­che Funk­tion bestimmt. Bei Teil­pa­nik­aus­stat­tung wird ein unge­hin­de­ter Durch­gang für den Geh­flü­gel ermög­licht. Der Stand­flü­gel kann dabei stan­dard­mä­ßig mit einem Falz­trei­brie­gel­schloss ver­se­hen wer­den. Bei Voll­pa­nik­funk­tion muss den Flüch­ten­den ermög­licht wer­den, die gesamte Breite des Tür­ele­men­tes zu nut­zen. Durch ent­spre­chende Aus­stat­tung kann, mit Betä­ti­gung des Halb­drü­ckers am Stand­flü­gel, das Tür­ele­ment auch bei ver­rie­gel­tem Zustand geöff­net wer­den. Um eine sichere Schließ­fol­ge­re­ge­lung zu ermög­li­chen, ist zusätz­lich die Anbrin­gung einer soge­nann­ten Anti-Panik-Mitnehmerklappe im obe­ren Bereich auf der Band­ge­gen­seite erfor­der­lich. Durch diese Mit­neh­mer­klappe wird beim Öff­nen des Stand­flü­gels der Geh­flü­gel so weit auf­ge­drückt, dass er durch die Schließ­fol­ge­re­ge­lung des Schließ­mit­tels auf­ge­hal­ten wird. Somit kann der Stand­flü­gel vor­schrifts­mä­ßig vor dem Geh­flü­gel schlie­ßen und das Ele­ment erfüllt seine Funk­tion im Bezug auf Brand– oder Rauchschutz.Einschränkungen für Voll­pa­nik­funk­tion erge­ben sich durch die mög­li­che Zwän­gung von Geh– und Stand­flü­gel bei Unter­schrei­tung bestimm­ter Min­destab­mes­sun­gen (Breite lich­ter Durch­gang). Wei­ter­hin ist eine Voll­pa­nik­funk­tion bei 2-flg. Türen nicht immer in Ver­bin­dung mit auf der Band­ge­gen­seite mon­tier­tem Gleit­schie­nen­schlie­ßer mög­lich. Die Kom­bi­na­tion von E-Öffner und Voll­pa­nik­funk­tion kann eben­falls – in Abhän­gig­keit von der Tür­ele­ment­breite – Ein­schrän­kun­gen erfor­der­lich machen.

Ihr Team von HaBeFa.de
Quelle: Steinau KG

Immer wie­der taucht die Frage auf was bedeu­tet DIN Link und DIN rechts? Oder wie bestimme ich was für einen Anschlag ich bei mei­ner Tür benö­tige? Eigent­lich ist das Thema kar nicht so dra­ma­tisch. Wenn Sie wis­sen wol­len was Sie bei einer Bestel­lung einer Tür ange­ben müs­sen, dann stel­len sie sich auf die Seite der alten Tür, wo sie die Bän­der (Schar­niere) sehen kön­nen. Befin­den sich die Bän­der auf der lin­ken Seite, dann han­delt es sich um DIN links. DIN links

Soll­ten die Bän­der auf der ande­ren Seite sein, dann haben Sie eine Tür mit einen Anschlag DIN rechts. Spä­tes­tens bei den Gra­fi­ken solle es Ihnen bei der nächs­ten Bestel­lung einer Brand­schutz­tür oder Haus­tür nicht mehr schwer fal­len, den rich­ti­gen Anschlag auszuwählen.  DIN rechts

Ihr Team von HaBeFa.de

Die Aktion war ein vol­ler Erfolg und viele Bil­der sind bei uns ein­ge­trof­fen. Wir wer­den die Sie­ger in den nächs­ten Tagen infor­mie­ren und Ihnen umge­hend Ihren Gewinn zusen­den! Da ist für den einen oder ande­ren im Januar noch mal “Weih­nach­ten”! Eine kleine Aus­wahl der Bil­der sehen Sie hier noch mal! Wenn Sie auch in Zukunft über Aktio­nen, Tipps und Tricks in Sachen Türen und Pro­dukte auf dem Lau­fen­den blei­ben möch­ten, dann mel­den Sie sich ein­fach bei unse­rem News­let­ter an oder wer­den Sie Fan von HaBeFa.de auf Face­book.

Ihr Team von HaBeFa.de

Teilnehmer Gewinnspiel 2012 klein

Am Wochen­ende sind wie­der einige Auf­nah­men von Tür­ei­gen­tü­mer bei uns ein­ge­trof­fen. Nach dem Motto “Dau­men hoch für HaBeFa.de!” kann jeder mit sei­nem Bild noch bis zum 31.12.2012 teil­neh­men. Stel­len Sie sich neben die Haus­tür oder Ihr Gara­gen­tor und zei­gen mit dem Dau­men nach oben! Dann schi­cken Sie uns das Bild und schon sind Sie dabei. Tei­nah­me­be­din­gun­gen, wei­tere Infor­ma­tio­nen und an wel­che Mail­adresse Sie Ihr “Gewinn­er­foto” schi­cken müs­sen stehe Ihnen hier zur Verfügung.

Ihr Team von HaBeFa.de

Hör­mann gewinnt Michael Schuh­ma­cher als Mar­ken­bot­schaf­ter für 2013. Der erfolg­reichste Formel-1 Fah­rer aller Zei­ten und Euro­pas Nr. 1 für Türen und Tore haben jetzt eine lang­fris­tige Zusam­men­ar­beit vereinbart.Ab dem nächs­ten Jahr wird der noch For­mel 1 Fah­rer  als Reprä­sen­tant des welt­weit täti­gen Fami­li­en­un­ter­neh­mens Hör­mann dafür sor­gen, das die Marke noch bekann­ter wird.

Voll­tref­fer: Michael Schu­ma­cher, der erfolg­reichste Formel-1 Fah­rer aller Zei­ten und Hör­mann, Euro­pas Nr.1 für Tore und Türen haben jetzt eine lang­fris­tige part­ner­schaft­li­che Zu-sammenarbeit ver­ein­bart. Hör­mann ist der brei­ten Öffent-lichkeit bis­lang vor allem durch die Ban­den­wer­bung bei den Spie­len der Fuß­ball­na­tio­nal­mann­schaft bekannt. (Foto: Anke Luckmann)

Wir freuen uns, dass wir in Michael Schu­ma­cher eine welt­weit bekannte und geschätzte Per­sön­lich­keit als Bot­schaf­ter der Marke Hör­mann gewin­nen konn­ten“, sagt Mar­tin Hör­mann, per­sön­lich haf­ten­der Gesell­schaf­ter der Hörmann-Gruppe. „Michael Schu­ma­cher steht seit vie­len Jah­ren für Erfolg, Ehr­geiz, Erfah­rung, Tech­nik­be­geis­te­rung und fami­liäre Werte – und passt damit per­fekt zu einem fami­li­en­ge­führ­ten Unter­neh­men wie Hör­mann. Mit den glei­chen Attri­bu­ten haben wir uns zu Euro­pas füh­ren­dem Anbie­ter für hoch­wer­tige Tore, Türen, Zar­gen und Antriebe für den Ein­satz in pri­va­ten und gewerb­lich genutz­ten Immo­bi­lien entwickelt.“

Auch Michael Schu­ma­cher ist von der neuen Part­ner­schaft über­zeugt: „Die Marke Hör­mann ist für mich seit den Anfän­gen mei­ner Motor­sport­kar­riere ein Begriff. Schon die Indus-trie-Sectionaltore auf unse­rer Kart­bahn in Ker­pen waren von Hör­mann, und ich sehe die Pro­dukte auch heute noch auf vie­len Formel-1-Strecken, wie zum Bei­spiel in Spa, am Nür­burg­ring oder in Shang­hai. Ich habe schon immer ein Fai­ble für inno­va­tive und gleich­zei­tig ver­läss­li­che Tech­nik, bei der durch­dachte Details den Unter­schied machen – schließ­lich erlebe ich in mei­nem Sport haut­nah, wie wich­tig diese Qua­li­tä­ten sind. Die Arbeit als Mar­ken­bot­schaf­ter von Hör­mann wird daher sicher­lich span­nend wer­den, weil sie viele Ansätze für Aus­tausch und neue Ideen bietet.“

Für Hör­mann, bis­her einer brei­ten Öffent­lich­keit vor allem durch die Ban­den­wer­bung bei den Spie­len der Fußball-Nationalmannschaft bekannt, ist die Koope­ra­tion mit dem sie­ben­fa­chen Formel-1 Welt­meis­ter eine Pre­miere. Erst­mals in der Geschichte des 1935 gegrün­de­ten Fami­li­en­un­ter­neh­mens wirbt man mit einem Pro­mi­nen­ten. „Bis­her haben wir die Qua­li­tät unse­rer Pro­dukte immer für sich spre­chen las­sen“, sagt Mar­tin Hör­mann. „Aber in Michael Schu­ma­cher haben wir den per­fek­ten Bot­schaf­ter gefun­den, der wie kein ande­rer unsere Werte Ein­satz, Ver­läss­lich­keit und Fort­schritt durch Tech­nik repräsentiert.“

Die Hörmann-Gruppe ist Euro­pas Nr. 1 für Türen und Tore. Mehr als 15 Mio. Tore wur­den seit der Grün­dung in 1935 pro­du­ziert und welt­weit aus­ge­lie­fert. In 24 spe­zia­li­sier­ten Wer­ken in Europa, Nord­ame­rika und Asien ent­wi­ckeln und pro­du­zie­ren mehr als 6.000 Mit­ar­bei­ter hoch­wer­tige Tore, Türen, Zar­gen und Antriebe für den Ein­satz in pri­va­ten und gewerb­lich genutz­ten Immo­bi­lien. Haupt­sitz der welt­weit agie­ren­den Hörmann-Gruppe ist die west­fä­li­sche Klein­stadt Stein­ha­gen in Deutsch­land. Das nach wie vor fami­li­en­ge­führte Unter­neh­men erreichte zuletzt einen Jah­res­um­satz von mehr als 1 Mrd. Euro. Über 80 eigene Ver­triebs­stand­orte in mehr als 30 Län­dern sowie viele Hun­dert Ver­trags­händ­ler in rund 35 wei­te­ren Staa­ten sor­gen bei Hörmann-Kunden rund um den Glo­bus für kurze Wege.

Quelle: Hoermann.de

Sie möch­ten in der Zukunft regel­mä­ßig über neue Pro­dukte im Shop infor­miert wer­den, dann brau­chen Sie nicht immer vor­bei schauen. Tra­gen Sie sich ein­fach in unse­ren News­let­ter ein und sie erhal­ten die Neu­ig­kei­ten in regel­mä­ßi­gen Abständen.

Was wird Sie in dem News­let­ter erwarten?

Wir wer­den ca. alle 4–6 Wochen einen News­let­ter ver­schi­cken, der Sie über neue Pro­dukte, wich­tige Infor­ma­tio­nen zu Pro­duk­ten und über Tipps infor­miert. Im News­let­ter wer­den auch mal The­men kurz angesprochen,die dann auf einen aus­führ­li­chen Bei­trag hier im Blog ver­wei­sen. Soll­ten mal kurz­fris­tig Aktio­nen anste­hen, dann kann es auch mal sein, dass wir Sie in einem kür­zen Abstand per Email infor­mie­ren. Der erste News­let­ter steht Ihnen hier auch online und zum Down­load zur Verfügung.

Wir freuen uns natür­lich auch über Ihre Reso­nanz und ste­hen Ihnen gerne bei Fra­gen zur Verfügung.

Ihr Team von HaBeFa.de

Wir bie­ten viele hoch­wer­tige Pro­dukte im Umfeld von Türen und Tore an. Das der eine oder andere skep­tisch ist, das man eine Haus­tür für 2000,00 Euro oder mehr im Online­shop bestel­len soll, das kön­nen wir natür­lich auch ver­ste­hen. Aber nut­zen Sie doch den Vor­teil, gemein­sam mit Ihrer Fami­lie die neue Haus­tür aus­zu­su­chen und wenn Sie sich nicht sicher sind, dann ste­hen wir Ihnen natür­lich auch tele­fo­nisch zur Ver­fü­gung. Das die­ses Kon­zept aber von den meis­ten Käu­fern genutzt wird, das zei­gen die Ver­kaufs­zah­len. Meh­rere 1000 Türen wur­den deutsch­land­weit bereits über HaBeFa.de bestellt und was unsere Kun­den so schrei­ben zei­gen wir Ihnen hier in einem kur­zen Auszug:

  • Hat alles super geklappt. Tolle Struktur!
  • Wir sind sehr zufrie­den haben bis jetzt keine Pro­bleme gehabt.
  • SUPER ABWICKLUNG, JEDERZEIT WIEDER.
  • Sehr posi­tive Bestellab­wick­lung. Shop gibt sehr gute Info­ma­tion über Lie­fer­zeit. Tür war sogar eine Woche vor dem eigent­li­chen Lie­fer­da­tum da.

Wei­tere Bewer­tun­gen kön­nen Sie gerne auf dem TRUSTED SHOPS Por­tal nach­le­sen. Natür­lich kann es genauso wie bei einer Bestel­lung in einem Fach­be­trieb Vor-Ort auch ein­mal Pro­bleme geben. Aber genau dafür neh­men wir uns dann Zeit, auch nach­dem Sie die neue Haus­tür bei uns bestellt haben. Denn jeder Kunde, der unterm Strich zufrie­den ist, auch wenn es viel­leicht mal ein Pro­blem gab, wird viel­leicht auch eine Emp­feh­lung aus­spre­chen und das ist ja wohl die beste Wer­bung, die man erhal­ten kann, oder!?

Wir möch­ten uns auf die­sem Wege auch noch ein­mal bei unse­ren Kun­den bedan­ken und freuen uns schon über den nächs­ten Kun­den. Auch des­halb haben wir unser aktu­el­les Gewinn­spiel auf HaBeFa Kun­den beschränkt! Schauen Sie ein­fach mal im Shop oder beim Gewinn­spiel vorbei!

Ihr Team von HaBeFa.de

Sie haben bereits eine Tür oder ein Gara­gen­tor bei uns gekauft oder pla­nen in naher Zukunft ein Pro­dukt aus dem Sor­ti­ment von HaBeFa.de zu erwer­ben, dann soll­ten Sie jetzt wei­ter­le­sen! Neh­men Sie an unse­rer Gewinn­spiel­ak­tion bis zum 31.12.2012 teil — wie, das schrei­ben wir Ihnen gleich!

Das Motto des Gewinnspiel´s lau­tet:

“Dau­men hoch für HaBeFa.de!”

Ziel ist es mit Ihrem Bild Ihre Zufrie­den­heit mit der im Online­shop bestell­ten Tür oder dem gekauf­ten Gara­gen­tor zu signa­li­sie­ren! Denn wie wir alle wis­sen, sind zufrie­dene Kun­den die Kun­den, die Men­schen in unse­ren Online­shop füh­ren! Soll­ten Sie noch kein Kunde von HaBeFa sein, aber pla­nen noch in die­sem Jahr eine Brand­schutz­tür, Rauch­schutz­tür, Haus­tür oder, oder … anzu­schaf­fen, dann haben Sie noch genug Zeit “zuzu­schla­gen” — die Tür ein­zu­bauen — und das Foto, natür­lich mit Dau­men hoch, an uns zu sen­den. Ein­sen­de­schluß ist erst der 31. Dezem­ber 2012!

Die Aus­lo­sung fin­det dann Mitte Januar statt und natür­lich kön­nen Sie bei der Aktion auch etwas gewin­nen! Zu den Prei­sen gehö­ren Apple iPad, Apple iPod Nano, HaBeFa Ein­kaufs­gut­schein und USB-Sticks und wir fin­den — da lohnt es sich mit­zu­ma­chen, oder!  So jetzt sind SIE an der Reihe und wenn Sie bereits Kunde von HaBeFa.de sind, dann kön­nen Sie hier alles wei­tere nach­le­sen und fin­den hier auch die Teil­nah­me­be­din­gun­gen. Und soll­ten Sie noch kein Kunde von HaBeFa.de sein, dann schauen Sie sich doch ein­fach mal im Shop um und bestel­len noch “heute” ;-) eine Brand­schutz­tür, Haus­tür oder ein neues Gara­gen­tor! Natür­lich bera­ten wir Sie auch gerne am Tele­fon oder per Mail!

Das Team von HaBeFa.de freut sich auf die Ein­sen­dun­gen Ihrer Bilder!

Wir hat­ten ja schon berich­tet, dass HaBeFa.de in ver­schie­de­nen sozia­len Pro­jek­ten ein­bringt und in die­sem Som­mer war es die Mini-EM in Ber­lin. Wäh­rend die Gro­ßen um den Ein­zug in das Halb­fi­nale in Polen und der Ukraine spie­len, zeig­ten die Klei­nen, bei sehr beschei­de­nen Wet­ter auch auf dem Platz was sie drauf haben. Da spielte die über­nächste Gene­ra­tion der “Natio­nal­mann­schaft”! So und damit sie einen klei­nen Ein­blick erhal­ten, was am 16.06.2012 pas­siert ist hier ein paar Bil­der. Die Bil­der wur­den uns freund­li­cher Weise von der WoBeGe Wohn­bau­ten– und Betei­li­gungs­ge­sell­schaft mbH zur Ver­fü­gung gestellt.

Und soll­ten Sie noch Ihr “per­sön­li­ches Tor” suchen, dann schauen Sie doch ein­fach mal in unse­rem Shop vorbei!

Ihr Team von HaBeFa.de