Quelle: http://www.toonsup.de

Seit vie­len Jah­ren ver­kau­fen wir unter ande­rem die hoch­wer­ti­gen Pro­dukte aus dem Hause Hör­mann und wie in vie­len Bran­chen, wer­den auch hier mal die Preise an die Markt­ge­ge­ben­hei­ten ange­passt. Damit Sie als Kunde aber etwas län­ger Zeit haben, die rich­tige Brand­schutz­tür oder Haus­tür zu fin­den, bie­ten wir Ihnen einen ein­ma­li­gen, exklu­si­ven Ser­vice auf HaBeFa.de an.

Bestel­len Sie bis zum 31. Juli 2012 noch zum Preis vor der Preis­er­hö­hung! Ab dem 1. August fin­den Sie dann auch auf HaBeFa.de die neuen Preise.

Da kön­nen wir nur eines sagen:

Schla­gen Sie JETZT zu!

Das ist unser “Danke schön” alle alle Kun­den die im Juli 2012 bei HaBeFa.de eine Brand­schutz­tür, Rauch­schutz­tür, Mehr­zweck­tür, Haus­tür, Sicher­heits­tür, Gara­gen­tor oder andere Pro­dukte kau­fen! Wir freuen uns über Ihre Ent­schei­dung für HaBeFa.de, Ihrem zuver­läs­si­gen Part­ner im Inter­net, wenn es um Ihre Tür, Ihr Gara­gen­tor und Ihre Sicher­heit geht!

Aber HaBeFa.de bie­tet Ihnen nicht nur den Vor­teil, das Preis­er­hö­hung erst einen Monat spä­ter erfolgt, nein für alle Ber­li­ner Kun­den, die bei HaBeFa.de ein­kau­fen bie­ten wir optio­nal den Ser­vice von “Auf­maß bis Ein­bau” an. Las­sen Sie sich von uns für Ihre Haus­tür oder Brand­schutz­tür, die in Ber­lin ein­ge­baut wer­den soll, ein Ange­bot unter­brei­ten! So erhal­ten Sie alles aus einer Hand und benö­ti­gen nicht noch einen Part­ner, der den fach­ge­rech­ten Ein­bau über­nimmt. For­dern Sie noch heute Ihr per­sön­li­ches Ange­bot unter HaBeFa.de an oder setz­ten Sie sich direkt mit dem Fach­be­trieb unter Sitebah.de in Ver­bin­dung.

Ihr Team von HaBeFa.de

 

Nicht in jeden Raum passt optisch eine Brand­schutz­tür aus Stahl oder eine Brand­schutz­tür mit gro­ßem Gla­s­ein­satz “sprengt” das Bud­get. Wie wäre es da mit der Alter­na­tive aus Holz? Ja, auch Brand­schutz­tü­ren gibt es aus Holz! Diese sogar mit Holz­zarge und natür­lich in gewohn­ter Qua­li­tät ohne Ein­buße in Sachen Sicher­heit im Brand­fall. Das Tür­blatt hat eine Stärke von ca. 42 mm und ist gefälzt. Tür­kante mit 3-seitigem Massivholz-Einleimer, trans­pa­rent lackiert. Die Ober­flä­che gibt es in unter­schied­li­chen “Behandlungen”:

  • Fur­nier: Trans­pa­rent lackiert. Fur­ni­er­ober­flä­chen sind Natur­pro­duk­ten und unter­lie­gen natür­li­chen Schwan­kun­gen die die Qua­li­tät der Ober­flä­che aus­zeich­nen. Die Tür­kante wird der gewähl­ten Ober­flä­che angepasst.
  • Grun­dier­fo­lie: Diese ist zum bau­sei­ti­gen Anstrich bestimmt.
  • Far­big lackiert: Lackierte Ober­flä­che, rein­weiß RAL 9010
  • Lack­fo­lie: Folierte Ober­flä­che weiß. Der lackier­ten Ober­flä­che ähnlich.
  • CPL: Schicht­stoff, 0,3mm stark. Bei Schicht­stof­fober­flä­chen ist die Kante in Holz ausgeführt.
  • HPL: Schicht­stoff, 0,8mm stark. Die Ober­flä­che ist ähn­lich einer Küchen­ar­beits­platte. Bei Schicht­stof­fober­flä­chen ist die Kante in Holz ausgeführt.

Aus­ge­lie­fert wer­den die Holz­brand­schutz­tür mit einer Holz-Umfassungszarge. Natür­lich kön­nen Sie wie bei HaBeFa.de gewohnt Ihre Holz­feu­er­schutz­tür an Ihre Anfor­de­run­gen anpas­sen. So kön­nen sie gegen Auf­preis die Brand­schutz­tür, durch eine absenk­bare Boden­dich­tung als Rauch­schutz­tür bestel­len. Wenn Sie das Tür­blatt eher stumpf benö­ti­gen, dann ist auch das kein Pro­blem. auch bei den Bän­dern kön­nen Sie 3 Vari­an­ten aus­wäh­len und natür­lich kann die Stan­dard Drü­ck­er­gar­ni­tur durch schöne Alu­mi­nium– bzw. Edel­stahl­be­schläge ersetzt wer­den. Des wei­te­ren lohnt sich die Über­le­gung die Holz­brand­schutz­tür in der Vari­ante Kli­maklasse III zu bestel­len. Das ist vor allem dann inter­es­sant, wenn es sich vor dem Raum um einen unbe­heiz­ten Bereich wie Trep­pen­haus oder Flur han­delt. Der Auf­preis wird sich bestimmt im Win­ter durch die gerin­ge­ren Heiz­kos­ten “bezahlt” machen. Schauen Sie sich doch ein­fach mal unsere Holz­brand­schutz­tü­ren an. Auch gibt es Holz­brand­schutz­tü­ren mit Stahl­z­ar­gen.

Ihr Team von HaBeFa.de

Dann soll­ten Sie bis zum 30.06.2012 unbe­dingt “zuschlagen”!

Das spe­zi­elle HaBeFa.de Ange­bot für eine ein­flü­ge­lige Feu­er­schutz­tür H8-5 steht nur begrenzt zur Verfügung.

Brand­schutz­tür “Made in Ger­many” zum Dis­coun­ter­preis, natür­lich in gewohn­ter Qua­li­tät aus dem Hause Hör­mann! Geht das über­haupt? Ja wir bie­ten Ihnen 3 unter­schied­li­che T30 H8-5 Brand­schutz­tü­ren an und das zu einem Preis ab 275,00 Euro. Im Preis ent­hal­ten ist jeweils ein Edel­stahl­be­schlag und auch der Ver­sand inner­halb vom deut­schen Fest­land. Hier einige Eck­da­ten zur H8-5 Feu­er­schutz­tür für den Innenbereich:

Kom­plett ein­bau­fer­tige Brand­schutz­tür mit Eck­zarge und Edel­stahl­be­schlag von Hör­mann Typ H8-5 für den vor­beu­gen­den Brand­schutz mit amt­li­cher Zulas­sung, für Ein­bau in Mau­er­werk (mind. 115mm) oder Beton (mind. 100mm). Die Hör­mann H8-5 Brand­schutz­tü­ren — Feu­er­schutz­tü­ren sind optio­nal mit Ergän­zungs­zarge für ver­schie­dene Wand­di­cken lie­fer­bar. Nur für Mau­er­werk und Beton zugelassen!

Sie kön­nen einige Ver­än­de­run­gen an den Brand­schutz­tü­ren vor­neh­men. Sie kön­nen von Drü­ck­er­gar­ni­tur auf Wech­sel­gar­ni­tur wech­seln. Die Brand­schutz­tür kann sowahl mit als auch ohne Anschlag ein­ge­setzt wer­den. Wenn ohne Anschlag gewünscht, muß die Schiene vor Ort ent­fernt wer­den. Sinn­voll ist es gegen aus­preis das zuge­las­sene Befes­ti­gungs­ma­te­rial gleich mit zu bestel­len. Der Zylin­der ist in dem Ange­bots­preis nicht ent­hal­ten, aber für nicht ein­mal 30 Euro erhal­ten Sie einen Stan­dard Pro­fil­zy­lin­der mit 3 Schlüs­sel und sollte das nicht aus­rei­chen, dann bie­ten wir optio­nal für unter 80 Euro einen Sicher­heits­pro­fil­zy­lin­der von ABUS, den XP2 an. Wenn ein Oben­tür­schlie­ßer, Auf­kle­ber “Ach­tung Feu­er­schutz­ab­schluss”, Wand– oder Boden­tür­stop­per benö­tigt wird, so kön­nen Sie diese gegen Auf­preis gleich mitbestellen.

Die T30-1 Brand­schutz­tür H8-5 bie­ten wir Ihnen in unse­rem Shop in 3 ver­schie­de­nen Maßen an. Die kleinste Vari­ante hat eine Breite von 750mm und eine Höhe von 2000mm. Die nächst grö­ßere Vari­ante der Feu­er­schutz­tür hat eine Breite von 875mm und eine Höhe von 2000mm und das bei glei­chen Ver­kaufs­preis. Gegen 10 Euro Auf­preis gibt es die Aktions-Brandschutztüre dann auch in einer Breite von 1000mm. Und alle Feu­er­schutz­tü­ren wer­den in gewohn­ter und bewähr­ter Hör­mann Qua­li­tät gelie­fert! Sie gelan­gen direkt über die nach­fol­gen­den Bil­der zu der jewei­li­gen Tür! Tipp am Rande: Die Nach­frage ist groß!

Ihr HaBeFa.de Team

 

Das Thema Wider­stands­klas­sen ist bei Brand­schutz­tü­ren ganz wich­tig, da auch hier gewisse Auf­la­gen beach­tet wer­den. Die hier beschrie­be­nen Feu­er­schutz­tü­ren sind für den Innen­be­reich geeig­net. Dabei betrach­ten wir die T90-2 (zwei­flü­ge­lige Brand­schutz­tür) als und die T90-1 (ein­flü­ge­lige Brand­schutz­tür). Die ein­flü­ge­lige Brand­schutz­tür gibt es in den Wider­stands­klas­sen WK2, WK3 und WK4 wäh­rend es die T90-2 in der Wider­stands­klasse WK2 gibt.
Die T90-1 H16 gibt es in einer Breite ab 625mm bis hin zu einer Höhe von 2250mm. Die Stan­dard­maße der Tür begin­nen bei 750mm x 2000mm und gehen bis 1250mm x 2250mm. Wenn Sie sich die ein­flü­ge­li­gen Brand­schutz­tü­ren anschauen möch­ten, dann wer­fen Sie einen Blick in den Shop. Je nach Aus­wahl kön­nen Sie die Tür in einer Dünn­falz– bzw. Dick­falz­aus­füh­rung aus­wäh­len. Wich­tig ist auch das Thema wo die Tür ein­ge­baut wer­den soll und wel­che Zarge benö­tigt wird. Diese Aspekte gren­zen die Aus­wahl der ent­spre­chen­den T90 H16 Tür ent­spre­chend ein. Wäh­rend z.B. eine T90-1 H16 auch im Stän­der­werk ein­ge­baut wer­den kann, kann die selbe Tür mit der Sicher­heits­aus­stat­tung WK2 in die­ser Umge­bung nicht mehr genutzt wer­den. Alle T90-1 H16 in den Wider­stands­klas­sen Wk2, WK3 und Wk4 kön­nen nur im Bereich Mau­er­werk, Beton bzw. Poren­be­ton ein­ge­baut wer­den. Des wei­te­ren stellt sich die Frage ob Eck­zarge bzw. Umfas­sungs­zarge. Ab einer Wider­stands­klasse WK3 und WK4 wer­den die T90-1 H16 nur noch mit Umfas­sungs­zarge geliefert.

Wenn man die zwei­flü­ge­lige Brand­schutz­tü­ren T90-2 H16 mit den Wider­stands­klas­sen gibt es ab einer Breite von 1375mm und bis zu einer Höhe von 2500mm. Die Stan­dard­maße begin­nen bei 1500mm x 2000mm und gehen bis zu einem Maß von 2500mm x 2500mm. Wie bereits erwähnt gibt es die zwei­flü­ge­lige Brand­schutz­tür nur in der Zusatz­aus­stat­tung WK2.

Was die den Ein­bau und die Zar­gen­aus­wahl betrifft gilt bei der zwei­flü­ge­li­gen Tür das selbe, wie bei der ein­flü­ge­li­gen H16 Tür. Wenn sie wei­tere Infor­ma­tio­nen zu der Tür wün­schen, dann wer­fen Sie einen Blick in den Shop von unse­rem Part­ner HaBeFa.de.
Soll­ten Sie wei­tere Fra­gen zu den Brand­schutz­tü­ren mit Wider­stands­klas­sen haben, dann steht Ihnen das Team von HaBeFa.de jeder­zeit gerne zur Ver­fü­gung. Schrei­ben Sie ein­fach einen Kom­men­tar unter den Blog­bei­trag und dort fin­den Sie dann auch kurz­fris­tig die Antwort.

Ihr Team von HaBeFa.de

Bei der Instal­la­tion der H 8–5 Brand­schutz­tü­ren in Mau­er­werk oder in einer Beton­wand ist dar­auf zu ach­ten, dass die Mau­er­an­ker, wel­che sich an der Zarge ange­schweißt befin­den und für die Mon­tage auf­ge­bo­gen wer­den müs­sen, nur mit bau­auf­sicht­li­chen Instal­la­ti­ons­ma­te­rial (Dübel + Schrau­ben) befes­tigt wer­den. Es gibt nur eine geringe Anzahl von Schrau­ben­ty­pen und Dübeln die dafür gesetz­lich sind. Und diese sind in den Bau­märk­ten nicht, oder nur als Son­der­be­stel­lung in Groß­pa­ckun­gen zu erhal­ten. Des­halb kann das bau­auf­sicht­lich zuge­las­sene Befes­ti­gungs­ma­te­rial bei dem Lie­fe­ran­ten der Tür in der Regel direkt mit bestellt wer­den. Wenn die Zarge dann aus­ge­rich­tet und befes­tigt ist, muss sie hohl­raum­frei aus­ge­mör­telt wer­den. Wer nicht so geschickt mit der Mör­tel­kelle umge­hen kann zieht sich ein paar solide Gum­mi­hand­schuhe an und stopft die Zarge von Hand aus. Anschlie­ßend wird der Mör­tel mit einem feuch­ten Pin­sel geglät­tet. Wei­ter Infos zur Brand­schutz­tür bekom­men Sie hier. Je nach Brand­schutz­tür und Wand benö­tigt man eine beson­dere Türz­arge und nicht jede Feu­er­schutz­tür ist mit jeder Türz­arge lie­fer­bar. Umgangs­sprach­lich wird die Türz­arge auch Tür­rah­men genannt.

Wel­che Zarge für wel­che Mauer?

  • Eck­zarge: Spe­zi­elle Zar­gen­kon­struk­tion die auf der Ecke des Mau­er­wer­kes befes­tigt wird.
  • Umfas­sungs­zarge: Umfasst das Mau­er­werk in der gesam­ten Tiefe wie ein „U“.
  • Ergän­zungs­zarge: Diese wird gegen die Eck­zarge geschraubt. Es ergibt sich dann ein ähn­li­ches Bild wie bei einer Umfas­sungs­zarge, nur das die Umfas­sungs­zarge aus einem Stück besteht und die Eck­zarge mit Ergän­zungs­zarge aus zwei Ele­men­ten zusam­men gesetzt ist.

Sie sehen hier von oben nach unten eine Eck­zarge, eine Umfas­sungs­zarge, eine Block­zarge und eine Ergän­zungs­zarge. Was man nicht oft genug the­ma­ti­sie­ren kann ist die Nut­zung von zuge­las­se­nen Dübeln, allein dadurch ist auch die Gewähr­leis­tung vor­han­den, dass die Tür und Zarge opti­mal mit­ein­an­der har­mo­nie­ren. Soll­ten sie Fra­gen haben stehe wir Ihnen gerne per Mail zur Verfügung.