Wir hat­ten ja bereits vor eini­gen Wochen über die zusätz­li­che Sicher­heit bei WAT (Woh­nungs­ein­gangs­tü­ren) geschrie­ben und heute möch­ten wir Ihnen die Stan­dard Sicher­heit bei den Haus­tü­ren durch das H5-Automatikschloss mal etwas näher beschrei­ben. Bei dem H5-Automatik Schloss han­delt es sich um ein selbst ver­rie­geln­des Mehr­fach­schloss. Sobald die Tür in die Falle fällt, ver­rie­gelt das Schloss die Tür. Die Sicher­heit wird durch das aus­schwen­ken der 3 Stahl­ha­ken mit zwei zusätz­li­chen Rie­geln gewähr­leis­tet. Zum Öff­nen muss man ent­we­der den Schlüs­sel oder den Drü­cker auf der Innen­seite benutzen.

Außer­dem ver­fügt die­ses Sys­tem als Option über eine Kin­der­si­che­rung bzw. “Urlaubs­funk­tion”. Mit die­ser Funk­tion schal­ten Sie das Öff­nen über den Drü­cker auf der Innen­seite aus. Jetzt benö­ti­gen zum Öff­nen der Tür auch auf der Innen­seite einen Schlüssel.

Des wei­te­ren ist es mög­lich das H5-Automatik Schloss mit einen E-Öffner zu kom­bi­nie­ren. Das setzt aber vor­aus, dass Sie die Auto­ma­tik, siehe oben, aus­schal­ten, da sonst der E-Öffner nicht funk­tio­nie­ren würde. Wie funk­tio­niert der E-Öffner bei den Hör­mann Haus­tü­ren? Auf einen elek­tro­ni­schen Impuls hin (z.B. Gegen­sprech­an­lage) gibt der E-Öffner die Tür frei und man kann das Haus von außen betre­ten. Das ist vor allem bei Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern und Büros sehr inter­es­sant. Auch bei gro­ßen Ein­fa­mi­li­en­häu­sern mit z.b. einer Büro­etage (Home­of­fice) kann diese Lösung auch sehr inter­es­sant sein.  Der Besu­cher muss nur noch leicht gegen den Tür­griff drü­cken und die Tür öff­net sich. Zusätz­lich sind auf der Band­seite wei­tere Sicher­heits­bol­zen instal­liert, die den Ver­such, die Haus­ein­gangs­tür aus­zu­he­beln extrem erschwe­ren. Bei ver­deckt instal­lier­ten Bän­dern ent­fällt diese Funk­tion, da durch die “ver­deckte” Instal­la­tion der Bän­der, das Aus­he­beln extrem erschwert wird. Sie sehen schon, das H5-Automatik Schloss lässt “Sie ruhi­ger schla­fen!” Der ein­ge­baute Zylin­der, ist ein siche­rer Pro­fil­zy­lin­der, der es auch ermög­licht, wenn auf der gegen­über­lie­gen­den Seite ein Schlüs­sel steckt, die Tür mit einem Schlüs­sel zu öff­nen. Bei der Rosette han­delt es sich um eine form­schöne runde Sicher­heits­ro­sette und damit ist der Zylin­der gegen Abdre­hen und Auf­boh­ren gesichert.

Soll­ten Sie noch mehr Sicher­heit für Ihre neue Hör­mann Haus­tür wün­schen, dann kön­nen Sie optio­nal die ein­bruch­hem­mende Sicher­heits­aus­stat­tung erwer­ben. Dabei erhält Ihre neue Haus­ein­gangs­tür wei­tere Sicher­heits­merk­male der Wider­stands­klasse WK2 (neue Bezeich­nung RC 2). In die­sem Fall würde Ihre Tür mit einer P4A-Sicherheitsverglasung gelie­fert wer­den. Das gilt dann für die Ver­gla­sung in der Tür, im Sei­ten­teil und im Ober­licht. Genauso gehört ein auf­bohr­ge­si­cher­ter Zylin­der zu die­ser Aus­stat­tung. Aber wie gesagt, optisch wird nichts an der Tür verändert.

 Schauen sie sich doch ein­fach mal unsere Hör­mann Haus­tü­ren im Shop an und wer weiß, viel­leicht kom­men Sie auf den “Geschmack” und besitz­ten auch bald eine Haus­tür mit die­sen Sicherheitsmerkmalen!

Ihr Team von HaBeFa.de

2 Kommentare

  1. Hans Schellenberg

    Wie hoch ist die Aus­fall­quote von Auto­ma­tik­schlös­sern von Hör­mann– Haus­tü­ren. Ein Ver­käu­fer hat mir ein kon­ven­tio­nel­les Schloss emp­foh­len, weil sich das Auto­ma­tik­schloss bei Aus­fall nur noch mit Anboh­ren des Tür­blat­tes öff­nen lässt.
    M.f.G
    Hans Schellenberg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 − = fünf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.